Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. (Datenschutz)

OK
Aquarium einrichten

Aquarium einrichten – das wird benötigt

Bei der Einrichtung eines Aquariums kommt es für viele Aquarianer neben der technischen Grundausstattung ebenfalls auf eine ansprechende Aquarium Deko an. Was sollten Sie beim Einrichten eines Aquariums beachten? Welche technische Ausstattung ist auf jeden Fall nötig? Mit den Infos und Praxistipps des nachfolgenden Ratgebers können Sie Ihr Aquarium schnell fachgerecht einrichten.

Die technische Grundausstattung

Vor der Kür kommt auch beim Aquarium die Pflicht. So sollte ein Aquarium in jedem Fall über die folgende technische Grundausstattung verfügen:

Beleuchtung Meerwasseraquarium

  • Beleuchtung: Die richtige Beleuchtung ist für Pflanzen und Fische im Aquarium lebensnotwendig. Ohne ausreichendes Licht können Wasserpflanzen keine Photosynthese betreiben und das Wasser folglich nicht mit dem für Fische lebensnotwendigen Sauerstoff anreichern. Außerdem bauen Pflanzen mithilfe des Lichts schädliche Stoffe im Wasser ab und tragen so zum biologischen Gleichgewicht im Aquarium bei. Als Leuchtmittel für Aquarien stehen unter anderem Leuchtstoffröhren, Halogen- und LED-Lampen sowie HQI-Brenner zur Verfügung.
  • Heizung: Wenn Sie kein Kaltwasseraquarium betreiben, benötigt Ihr Aquarium beim Besatz mit tropischen Fischen eine Heizung. Am gebräuchlichsten sind für Aquarien sogenannte Stabregelheizer, die aus einem elektrisch betriebenen Heizstab mit einstellbarem Thermostat bestehen. Stabregelheizer sind günstig, wartungsfrei und in unterschiedlichen Leistungsstufen erhältlich. Ein Aquarium lässt sich aber ebenso mit einer Bodenheizung beheizen. Diese wird im Bodengrund des Aquariums verlegt. Eine Bodenheizung erwärmt so das gesamte Aquarium gleichmäßig. Allerdings ist der Austausch einer Bodenheizung bei einem Defekt mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Als dritte Heizvariante bieten sich Aquariumaußenfilter mit integrierter Heizung an, welche das erwärmte Wasser gleichmäßig in das Aquarium abgeben. Die Geräte sind aber im Vergleich zu anderen Heizungen relativ teuer. Nach einer groben Faustregel werden pro Liter Wasserinhalt ca. 1 bis 2 Watt Heizleistung benötigt.
  • Filter: Zur Einrichtung eines Aquariums gehört auch ein Filter. In diesem werden mechanisch Schmutzpartikel abgefiltert. Außerdem bauen gut eingefahrene Filter mit einer reichhaltigen Population von Mikroorganismen auf dem Filtermedium Wasserschadstoffe ab. Gleichzeitig sorgt der Filterauslass für eine leichte Strömung im Wasser, die zum Beispiel das von einem Stabregelheizer erwärmte Wasser gleichmäßig im Becken verteilt. Sie können für Ihr Aquarium einen Innen- oder Außenfilter wählen. In der Regel ist die Reinigungsleistung von Außenfiltern im Vergleich zu Innenfiltern höher. Innenfilter sind dafür preisgünstiger und gut für kleine Aquarien geeignet.
  • Thermometer: Wenn Sie ein Aquarium einrichten, darf ein Thermometer auf keinen Fall fehlen. Eine optimale Wassertemperatur ist für gesunde Fische und Pflanzen von größter Wichtigkeit. So kann zum Beispiel ein Ausfall des Heizungsthermostats die Wassertemperatur schnell in einen kritischen Bereich ansteigen lassen.

Quelle: hagebau.de